Dezentrale Vertrauensstrukturen durch lokales Engagement stärken

Menschliche und kollektive Entwicklung

Das Industriezeitalter hat eine maschinelle und prozessuale Logik und damit auch Sprache in Wirtschaft und Gesellschaft etabliert. Mit der Digitalisierung beginnt eine ähnlich bedeutende Veränderung, wie damals als diese Logik und Sprache begründet wurde, als Menschen von der Agrar- und die Industriegesellschaft „emigriert“ sind. Deshalb brauchen wir zwei Dinge heute:

  • Menschliche Entwicklung von der freiheitlich-solidarischen in die ganzheitlich-integrale Haltung. Letztere befördert eine neue Verantwortlichkeit.
  • Neue Organisationsprinzipen gepaart mit partizipativer, kollaborativer Haltung befördert ein lebendiges Kollektiv.

Die Ganzheit wird den Menschen nachhaltig aus einer kollektiven Starrheit und Dienstleistungshaltung herausbringen, weil der lebendige Mensch immer nach Ganzheit strebt. In dieser Haltung sucht er die Balance zwischen gesellschaftlichen, ökologischen und finanziellen Aspekten, weil er/sie dies im eigenen Wesen wiederfindet.

 

Bild credits: Levi Guzman, Unsplash

 

Wenn wir das Potenzial der Vielen kollaborativ und partizipativ nutzbar machen wollen, sind weder hierarchische Prinzipien ideal noch die industrielle Sprache einladend. Es gilt bei sich und der Selbstführung zu beginnen, um Menschen in einem Kollektiv in die eigene Kraft zu bringen. Dabei sind Werte und Emotionen ganz entscheidend. Ein Führen ohne Fühlen wird es nicht mehr geben und Menschen, die dies mal erkannt haben, wollen sich auf Augenhöhe begegnen. Sich autonom und selbstwirksam in einer Organisation einbringen, die sich einem relevanten Purpose verschreibt. Deshalb geht es um viel mehr als um Selbstorganisation, weshalb auch viele Holokratie-Pilotprojekte in Organisationen heute scheitern. Die partizipative und kollaborative Haltung fehlt. Deshalb beginnen wir dort, wo es ein öffentliches Interesse für Veränderung gibt und der Mensch entscheidet was läuft. Speziell in einer direkten Demokratie, wo dezentrale Vertrauensstrukturen keine komplett neue Realität darstellen. Wir können mit einer selbstorganisierten Ortsentwicklung und lokalem Engagement punkten.