Dezentrale Vertrauensstrukturen durch lokales Engagement stärken

Bereits in der Vergangenheit wurde Mobilität mehrdimensional geplant. Mit der fortschreitenden technischen Entwicklung hat sich der Druck jedoch exponentiell erhöht. Denn es ist seit Jahren klar, dass wir nicht nur verstopfte Schienen und Strassen zu den Stosszeiten haben, sondern das auch im Freizeitbereich zu viel gereist wird, wie wir in unserem „Core Belief“ (Warum) festhalten.

Neue Mobilität schreibt die Geschichte des Gelingens

Wir sind im Jahr 2030 und schauen zurück. Wir sehen wie die Schweiz ihre föderalistischen Wurzeln ab den Jahren 2019 wieder stärker entdeckt hat, weil die technologische Entwicklung dezentrale Vertrauensstrukturen benötigt, um die immer stärker werdenden Netzwerke und die kollektive Intelligenz der Masse nutzbar zu machen. An der ersten integralen Mobilitätskonferenz im August 2019 wurde in einem grossen Rahmen und öffentlich auch über die Reduktion von Mobilität im Arbeits- und Freizeitverkehr debattiert. Dies auch weil Coworking am Wohnort seit 2016 durch die VillageOffice Genossenschaft in die Diskussion eingebracht wurde. Dank dem Engagement der Immobilieninvestoren wurden weitere Coworking-Spaces als neue Treffpunkte für Arbeit und lokales Engagement etabliert. Ab 2019 wurde mit dem Labor für selbstorganisierte Ortsentwicklung und über eine Ausschreibung der Schweizerischen Gemeinnützigen Gesellschaft (SGG) zum lokalen Engagement in Pilotorten das Engagement in Gemeinden weiter gestärkt. Dies hat bestätigt, dass Menschen, die am Wohnort arbeiten als Freelancer hauptsächlich oder als Angestellte tageweise sich stärker engagieren und dadurch nicht nur weniger pendeln, aber auch in der Freizeit – wegen dem lokalen Engagement – weniger reisen. Mittels Zukunftswerkstätten und -wochen in den Folgejahren wurden diese Geschichten des Gelingens breiter etabliert. Das hat die „be SMART“-Haltung gestärkt. So wurden ab 2022 auch totgeglaubte, systemische Interventionen im Bereich der Vollkostenbetrachtung, wie z.B. Mobility Pricing, mehrheitsfähig. Das Stärken der dezentralen Strukturen mit dem lokalen Engagement hat dazu geführt, dass der Wandel zu etwas Vertrautem wurde. Dies hat die anfängliche Technologie-Skepsis reduziert, weil sich die ganzheitlich-nachhaltige Haltung von „be SMART“ breit etabliert hat und so auch offene technologische Vorteile als Geschichten des Gelingens sichtbar wurden. Dies hat in der Folge dazu geführt, dass auch die rechtlichen Rahmenbedingungen geschaffen werden konnten, die eine stärker autonome und fossil-freie Mobilität etablierte. Auf diesem Weg wurde das Erfolgsmodell Schweiz, welches in der Bundesverfassung seit 1848 niedergeschrieben steht, ohne Revolution revitalisiert. Damit legten wir mit einer zeitgemässen Form der Selbstorganisation die Grundlage, dass unsere Kinder aus diesem einmaligen Land heraus mit ihren Ideen und erstarkten, ganzheitlichen Werten auf diesem Planet Grosses leisten konnten.