Keine digitale Transformation ohne menschliche Entwicklung

Wie wir inspirieren wollen

Ein transparente Wirtschaft und Gesellschaft wird Netzwerke stärken. Führung in Strukturen wird sich grundsätzlich verändern. Eine emotional intelligente, offene Haltung wird bedeutender. Die Haltung folgt Zielen. In einer Struktur-Haltung (Fokus auf Ordnung & Kontrolle) folgen wir smarten Zielen in einer Flow-Haltung (Fokus auf intrinsische Motivation & Kreativität entlang gemeinsamer Werte) sind es Motto-Ziele, die sich an Werten orientieren:

  • Aus «Spezifisch» wird «Sustainable»
  • Aus «Messbar» wird «Mindful»
  • Aus «Attraktiv» wird «Authentic»
  • Aus «Realistisch» wird «Reliable»
  • Aus «Terminiert» wird «Transformativ»

Daraus haben wir das «SMART attitude framework» aus Erfahrungen in der Praxis beschrieben und mit Einordnung ergänzt, um eine auf Ordnung und Kontrolle ausgelegte Alltagskultur in eine agile und dezentrale Realität zu transformieren. Dies sowohl in Organisationen als auch in Regionen.

Zusammen mit der Zukunftbureau-Bewegung etablieren wir in einer Organisation einen Ort als Resonanzraum in dem die neue Haltung des guten Gelingens gelebt wird. Aktuell ruft die Zukunftbureau-Bewegung Firmen dazu auf «First Follower-Unternehmen» zu werden,.

Aus der Bewegung kommen eigene Impulse und Formate. Wir ergänzen diese mit Werkstätten und geben einen Rahmen, um den Weg entlang dem «SMART attitude framework» zu gehen. 

 

  • Ländliche Regionen sind gefordert. Im Toggenburg begleiten wir seit 2016 den Aufbau des “Ort für Macher*innen”.
  • In städtischen Netzwerken begleiten wir das Laboratorium Luzern oder das Smart City Lab St. Gallen. Wir vernetzen uns, um solche Bewegungen zu stärken. Dies mit der Absicht und Geduld wenn die Zeit reif ist Orte zu ermöglichen, in denen das «SMART attitude framework» in einer Bewegung sich neben und abgestimmt mit anderen Impulsen und Formaten entfalten kann.